Jetzt bewerben: Umwelt- und Naturschutzpreis

Der Umwelt- und Naturschutzpreis wird für besondere Leistungen insbesondere zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, der Erhaltung und Verbesserung von Umweltbedingungen und der Verbesserung des Wohnumfeldes verliehen. Bewerbung bis 9. April 2018.

Stadt Fürth vergibt Preis für den Schutz von Natur und Umwelt 220 314

Der Umwelt- und Naturschutzpreis der Stadt Fürth wird für besondere Leistungen auf diesem Gebiet verliehen. Das reicht von der Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen über die Erhaltung und Verbesserung von Umweltbedingungen bis hin zu Verbesserungen des Wohnumfeldes, die der Stadt Fürth zugutekommen. Im Einzelnen:

Betrieblicher Umweltschutz und Luftreinhaltung

Gewerbe-, Industrie- und Handelsbetriebe, die ihre Produktion und Betriebslogistik auf abfallarme Verfahren umstellen und einen hohen Recyclingstandard nachweisen können; Unternehmen, die ein systematisches Umweltmanagement im Sinne des „EG Umwelt-Audit“ in ihrem Betrieb eingeführt haben. In Betracht kommen auch Firmen, die durch den Einsatz emissionsarmer Verfahren einen deutlich verminderten Ausstoß von Luftschadstoffen bewirken.

Im Bereich des Naturschutzes

Hier kommen vor allem Vereine und freiwillige Initiativen, unter anderen privaten Organisationen in Betracht, die aktiv und verbindlich an Projekten der Landschaftspflege und -entwicklung mitwirken oder diese eigenständig betreiben. Hierzu zählen unter anderem Bachrenaturierungen, die Neuanlage von Biotopen, Biotoppflege, Aufforstungsmaßnahmen oder ökologisch orientierte Schulgärten.

Geldpreis und Urkunden

Der Umwelt- und Naturschutzpreis ist mit einem Geldbetrag von 1500 Euro verbunden. Er wird zweijährlich verliehen, kann auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt sowie an natürliche und juristische Personen und Personengruppen verliehen werden. Neben oder statt der Verleihung des Umwelt- und Naturschutzpreises spricht die Stadt Fürth Anerkennungen mit oder ohne Geldprämien zu.

Bewerbungen und Vorschläge sind bis spätestens Montag, 9. April 2018, an den Oberbürgermeister der Stadt Fürth zu richten.

Hinweis:
Der Einsatz erneuerbarer Energien und Beiträge zum Klimaschutz wird mit dem Umwelt- und Naturschutzpreis nicht gewürdigt. Dies erfolgt im kommenden Jahr mit dem Preis für erneuerbare Energien und Klimaschutz (bislang Solarpreis). Entsprechende Bewerbungen können daher bei dieser Ausschreibung nicht berücksichtigt werden. Die eingegangenen Bewerbungen und Vorschläge werden einem Preisgericht zur Bewertung vorgelegt, welches eine Empfehlung für die Beschlussfassung durch den Stadtrat ausspricht. Über die Verleihung entscheidet das Gremium in nichtöffentlicher Sitzung unter Ausschluss des Rechtsweges. Den Umwelt- und Naturschutzpreis verleiht der Oberbürgermeister durch Übergabe der Urkunden.