Barrierefreiheit: Mehr Wohnkomfort durch Umbau

Das KFW-Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ ermöglicht barrierereduzierende Maßnahmen in vielen Bereichen. Vortrag der Sparkasse Fürth auf der Seniorenmesse.

Sparkasse Fürth Förderkredite barrierefreies Wohnen 640 427

Treppen sind allgegenwärtig vor und in Wohngebäuden und die meisten Menschen nehmen sie beim Hoch- oder Runterlaufen gar nicht zur Kenntnis. Doch für Menschen, deren Gehfähigkeit infolge eines Unfalls oder einer Behinderung eingeschränkt ist, wird eine Treppe zu einem beschwerlichen Hindernis.

Barrierearmes Wohnen bedeutet mehr Komfort

Schwellen an der Eingangs- und Balkontür können zu gefährlichen Stolperfallen werden. In vielen Altbauten sind die Türöffnungen zu schmal für Rollatoren oder Rollstühle. Herkömmliche Duschtassen und geschlossene Badewannen sind vor allem für ältere Menschen wenig komfortabel.

Das KFW-Förderprogramm „altersgerecht Umbauen“ bietet maximale Flexibilität

Die KFW unterstützt den Abbau von Barrieren in bestehenden Wohngebäuden. Mehr Mobilität für Menschen mit Bewegungseinschränkungen lautet die vorrangige Devise, aber auch mehr Wohnkomfort für alle Altersgruppen. Dabei sollte man die Modernisierung seines Hauses oder seiner Wohnung möglichst frühzeitig in Angriff nehmen, auch um sich gegen physische Bewegungseinschränkungen, die jederzeit auftreten können, zu wappnen.

Neu: Maßnahmen zum Einbruchschutz

Das KFW-Programm wurde erweitert. Jetzt werden auch vielfältige bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz staatlich gefördert, z. B. Nachrüstsysteme für Fenster, einbruchhemmende Gitter, Roll-Läden und Hauseingangstüren, Kameras und Notrufsysteme. So wird die Immobilie auch den Anforderungen an zukünftige Lebenssituationen gerecht und ermöglicht ihren Bewohnern, dort selbstständig, mobil und von anderen unabhängig zu leben.

Dritte Seniorenmesse im Landkreis Fürth

In diesem Jahr wird die über die Landkreisgrenzen hinaus beliebte und erfolgreiche Seniorenmesse erstmals mitten im FORUM Stein durchgeführt. Über 60 Aussteller werden sich präsentieren. Die Messe richtet sich nicht nur an Seniorinnen und Senioren – sondern auch an pflegende Angehörige und Familien, sowie künftige „Jung-Senioren". 

Tipp:
Vortrag auf der Seniorenmesse, 18. November 2017, zum Thema: 

Staatliche Förderung und Finanzierung von altersgerechten Umbauten. 

Erfahren Sie mehr dazu auf der dritten Seniorenmesse des Landkreises Fürth am Samstag, 18. November 2017, 13:00 Uhr im Einkaufszentrum FORUM Stein, Raum 2. Diskutieren Sie mit den Experten der Sparkasse Fürth am Messestand oder vereinbaren Sie einen Termin für ein individuelles Gespräch.