18. März: Equal Pay Day 2017

Infostand und Unterschriftenaktion zum bundesweiten Aktionstag "Equal Pay Day" am 18. März in der Fürther Fußgängerzone.

Logo des Aktionstags "Equal Pay Day" 614 800

Am Samstag, 18. März, findet der bundesweite Aktionstag "Equal Pay Day" statt. Ein Tag, an dem ein Zeichen gesetzt wird für eine gerechte Bezahlung unabhängig des Geschlechts. 

Frauen benachteiligt

Die Gehälter der Frauen sind in Deutschland durchschnittlich 21 Prozent niedriger als die der Männer, in Führungspositionen sogar 33 Prozent. Der Tag markiert den Zeitraum, den Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um auf das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen.

Equal Pay Day

Die Kampagne will auf die bestehenden Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern aufmerksam machen und mit einer flächendeckenden Aktion den Druck auf die Verantwortlichen erhöhen, damit gleiche Verdienstchancen geschaffen werden.

Aktion in Fürth

Die Gleichstellungsbeauftragte und das Frauenforum Fürth informieren am Samstag, 18. März, 12 bis 14 Uhr, an einem Infostand in der Fußgängerzone über das neue Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit und sammeln Unterschriften, die sie Ende März mit folgenden Forderungen an die Bundesregierung senden werden: 

• Gleiche Bezahlung für Frauen und Männer
• Hebung des Lohnniveaus in Erziehung und Pflege
• Eindämmung von Niedriglöhnen
• Anerkennung von Teilzeitarbeit und ehrenamtlicher Arbeit
• Verbesserung der Situation von Alleinerziehenden
• Mehr Frauen in Führungspositionen
• Gleichstellungsgesetz für die Privatwirtschaft.