Grafflmarkt in Fürth

Am Freitag, 16. September und Samstag, 17. September lockt der traditionelle und beliebte Grafflmarkt wieder Menschenmassen in die Fürther Altstadt.

Herbstmarkt Fürther Altstadt 600 400

Der Grafflmarkt ist eine der wichtigsten Veranstaltungen in Fürth. Zweimal im Jahr verwandelt sich die Fürther Altstadt in einen Flohmarkt der Superlative. Es kann geshoppt, gefeilscht und geschlemmt werden. Neben den zahlreichen Schnäppchen an den Marktständen, ist auch für das leibliche Wohl und gute Stimmung bestens gesorgt. Doch nicht nur das allein zieht die Menschenmassen an, es ist die ganz besondere Atmosphäre, die die Location mit sich bringt: Während man über den Grafflmarkt schlendert, zeichnen sich im Hintergrund die Silhouetten der altehrwürdigen Gebäude ab und hier und da führt eine Gasse in einen romantischen Innenhof, der zum Verweilen einlädt. Dieses besondere Ambiente ist einzigartig und zieht Jahr für Jahr tausende Menschen in seinen Bann.

Shoppingvergnügen für Jedermann

Wer in Shoppinglaune ist, der findet auf dem Markt so ziemlich alles. Von Haushaltswaren, Büchern und Schallplatten über Ritterhelme, antike Möbelstücke hin zu kitschigen Kunstgegenständen. Für den Einen ist es „Graffl“, das kein Nutzen mehr hat, für den Anderen ist es ein wahrer Schatz. Und so wechseln an den zwei Verkaufstagen unzählige mehr oder weniger nützliche Gegenstände den Besitzer.

Munteres Treiben in der Altstadt

Auch für Shoppingmuffel ist der Grafflmarkt einen Besuch wert. An zahlreichen Ständen gibt es lokale und exotische Köstlichkeiten. Und auch die vielen Gasthäuser und Lokale in der Altstadt laden zur gemütlichen Pause ein. So ist der Markt auch ein Ort der Begegnung und des Austausches mit generationenübergreifenden Charakter.

Streitfall Gustavstraße

Seit Jahren stehen Diskussionen über einen Ausschank- und Musikstopp ab 22 Uhr in der Gustavstraße im Raum. Diese Reglung ist nun Realität geworden und die Debatte hat seinen traurigen Höhepunkt darin gefunden, dass der einstige Initiator des Grafflmarktes, der Altstadtverein, beim diesjährigen Herbstmarkt nicht mit von der Partie sein wird. Weder für Ausschank noch Musik wird der Verein diesmal sorgen. Damit möchte er gegen die Einschränkungen protestieren und ein Zeichen für die Vorsetzung des Traditionsmarktes unter den gewohnten Bedingungen setzen. Die Stadt Fürth will dafür sorgen, dass der Markt möglichst 2017 wieder wie üblich ablaufen kann und der Altstadtverein wieder mit an Bord ist.

Das Veranstaltungsgelände im Überblick:


Gustavstraße (zwischen Kannengießerhof und Anwesen Gustavstraße 58), Waagplatz, Waagstraße (mit Ausnahme des Bereichs zwischen dem Anwesen Waagstraße 4 und Gustavstraße), Kirchenplatz, Königstraße (zwischen Markgrafengasse und Anwesen Königstraße 76), Geleitsgasse, Löwenplatz und Marktplatz („Grüner Markt“).

Öffnungszeiten
Freitag: 16 - 22 Uhr
Samstag: 7 - 16 Uhr