Kräuterrezept des Monats

Ein Aperitif für gesellige Stunden - ganz einfach selber gemacht!

Kräuterpflanze 960 1280

Foto: Marion Reinhardt

Der Beifuß ist ein Kräutergewächs, das bis zu 2m hoch werden kann. Er wächst an vielen Wegrändern und Geröllplätzen und wird oft nicht als wertvolle Heilpflanze wahrgenommen. Das liegt auch an seiner dunklen Blattfarbe und den unauffälligen Blüten. Doch beschäftigt man sich etwas näher mit dem Beifuß, so erkennt man schnell seine Wirkung. Vor allem bei Verdauungsbeschwerden, Krämpfen aller Art oder Asthmaanfällen kann der Beifuß lindernd wirken. Einen Tipp zur Verarbeitung haben wir von unseren wilden möhre Marion Reinhardt bekommen:

Beifuß-Aperitif

  • 1 l trockener Weißwein
  • 3 Zweige Beifuß
  • 3 Blätter Zitronenmelisse
  • 2 Pfefferminzblätter
  • 1 EL Honig


Die Kräuter in eine Flasche stecken und mit dem Wein übergießen. 12 bis maximal 24 Stunden ziehen lassen und abseihen. Dann 1 EL Honig einrühren. Eisgekühlt servieren und kühl aufbewahren. 
Der Beifuß-Aperitif regt Appetit und Verdauung an und weckt die Lebensgeister!