Nach Feierabend die Geschichte des Rundfunks erleben

Das Rundfunkmuseum der Stadt Fürth ist eine einzigartige Reise in die Welt des Rundfunks. Von selbstgebauten Detektorenradios bis hin zum Digitalen Sound. Feierabendführung am 25. Januar 2018 um 19:00 Uhr.

Die Geschichte des Radios live erleben 400 300
Rundfunkmuseum Fürth

Die Geschichte des Rundfunks live erleben - im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth.

Auf 750 Quadratmetern können Besucherinnen und Besucher im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth Radiogeschichte live erleben. Ob Originaltöne aus den 1920ern, Schlager aus den 1950ern, modernes Fernsehen und alte Musikboxen, "Heinzelmann" oder "Kuba Komet" - hier wird Radio lebendig. Nicht nur die vielen Original-Schaustücke in der Ausstellung tragen dazu bei, auch die zahlreichen Aktionen und Events sind für Technikfans, Musikfreunde und historisch Interessierte immer eine Anregung. Und das geht auch nach Feierabend. Die nächste Gelegenheit dazu bietet das Rundfunkmuseum Fürth am 25. Januar um 19:00 Uhr.

After work ins Rundfunkmuseum

Wer „After Work“ noch etwas Kultur möchte, ist am Donnerstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Rundfunkmuseum genau richtig: Die allgemeine Führung durch das Haus umreißt anhand von Radios, Grammophonen, Fernsehern und Musikboxen die Rundfunkgeschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart. Sie sind lebendige Geschichte der Unterhaltung(-selektronik) und laden zum Staunen, Schmunzeln, Wieder-Erkennen und Mit-Wippen ein.

Das Museum ist an diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt vier, ermäßigt drei Euro pro Person zuzüglich drei Euro für die Führung. Das Café bietet kleine Speisen sowie warme und kalte Getränke an. An diesem Abend findet auch ab 19:00 Uhr der Radiostammtisch statt. Weitere Infos gibt es unter www.rundfunkmuseum.fuerth.de.