Reingeschaut: CurryWoschdHaus Fürth

Currywurst ist nicht gleich Currywurst – das weiß man spätestens nach einem Besuch im CurryWoschdHaus von Andrea Pálfi in Fürth.

Curry Wurst mal anders 690 517
CurryWoschdHaus

Der Ideengeber mit seinem Lieblingsessen

In der Fronmüllerstraße 82 liegt das kleine Paradies für Currywurstfreunde. Wohl jeder kennt das leckere Gericht, dessen Hochburg eigentlich in Berlin sein soll. Doch mit dem CurryWoschdHaus schickt sich Fürth seit Januar 2012 an Berlin den Rang abzulaufen. Was aber macht das CurryWoschdHaus in Fürth so besonders?

Eine Currywurst ist mehr als Wurst und Sauce

Unter einer Currywurst stellt man sich normalerweise eine gewöhnliche Wurst mit Curry-Sauce vor. Viel Ausgefallenes beinhaltet dieses Gericht eigentlich nicht. Dass es auch anders geht, zeigt Gründer und Ideengeber Werner Riedel. Hier gibt es die Currywurst in allen erdenklichen Variationen: mit Spiegeleiern, Käse, Chili und Schokolade, Smarties, Limburger, Sauerkraut oder Speck ... der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt. Die Namen für die Varianten sind Programm: Rösti, New York, Hawaii, Oriental, Transsilvanien oder Jon Wayne – um nur ein paar zu nennen. Natürlich gibt es die Currywoschd auch in Gold – mit 24 Karat Goldflocken. Das mag dekadent sein, aber es ist ein starker Anblick. Außerdem können alle Gerichte wahlweise mit Fleisch vom Schwein oder der Pute und für Vegetarier mit Tofu gewählt werden. Und welche Currywurst essen die Kunden am liebsten? Standard oder Calimero? Das ist unterschiedlich und man hat das Gefühl, hier ist nichts Standard, die Besucher greifen gerne genauso oft zum Ausgefallenen und lassen sich überraschen.

Neben der Currywurst, also der Wurst, spielen natürlich Zutaten und Saucen eine entscheidende Rolle. Die Saucen sind hier hausgemacht, das Rezept ein Geheimnis. Zusammen machen sie die Currywurst und CurryWoschdHaus unverwechselbar.

Das CurryWoschdHaus expandiert

Die verrückten Ideen kommen an. Seit November letzten Jahres gibt es auch in Neuendettelsau ein CurryWoschdHaus, seit Februar 2015 auch in Bad Windsheim. Werner Riedel hat seine Idee zum Konzept gemacht – mit Erfolg. Die Nachfrage nach dem CurryWoschdHaus ist groß. Sogar Kabel Eins ist auf das Restaurant aufmerksam geworden und hat im März im Rahmen von „Abenteuer Leben“ zur Eröffnung in Bad Windsheim einen Bericht gesendet.

Eine weitere Besonderheit des CurryWoschdHaus sind die unterschiedlichen Schärfegrade. Es sind fünf an der Zahl: Beginner, Erfahren, Mutig, Verrückt, Gnadenlos. Hier kann jeder Besucher seinen eigenen Schärfecontest austragen – und das in der „classic“ Größe als auch in XXL-Variante mit einer 500-Gramm-schweren Wurst vom Schwein. Und als Beilage? Da gibt es Pommes: mit Ketchup, Mayo und rot-weiß, aber auch süß mit Schoko-, Karamell-, Himbeer- oder Erdbeersauce und „natürlich“ mit Knoblauch, Käse oder Chili. Noch Fragen? Einfach probieren. Guten Appetit. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es auf der Website.

Haben auch Sie ein Unternehmen oder ein Geschäft, welches wir oder Sie vorstellen wollen, melden Sie sich per E-Mail. Wir schauen gerne mal rein.