Rezept des Monats Juni: frische Limonade

Diesen Monat gibt es eine erfrischende Holunderblüten-Limonade zum selber machen und Kräuter-Veranstaltungen mit Marion Reinhardt.

Rezept des Monats von der Kräuterexpertin Marion Reinhardt aus Fürth 282 423

Die Holunderblüten kündigen den Frühsommer an. Sie öffnen sich und verströmen ihren Duft und bei dieser Hitze gibt es nichts Erfrischenderes, als eine aromatische Holunderblüten-Limonade. Wie sie gemacht wird, hat und die Kräuterexpertin Marion Reinhardt verraten: 

  • Holunderblüten-Limonade
  • 2 Holunderblütendolden
  • 1 l Leitungs- oder Mineralwasser
  • 2 Scheiben Bio-Zitrone
  • Akazienhonig nach Geschmack

Frisch erblühte Holunderblütendolden für kurze Zeit auf einem frischen Geschirrtuch auslegen, damit sich kleine Insekten entfernen können. Nicht waschen, sonst geht das Aroma verloren! Dann die Dolden in eine Karaffe legen und mit Wasser übergießen. Die Zitrone dazugeben. Die Limonade 2 bis 3 Stunden ziehen lassen, dabei immer wieder umrühren. Wer es gern süßer mag, mischt noch Akazienhonig darunter. Noch erfrischender ist die Limonade eisgekühlt. Ein Hoch auf den Sommer!

Veranstaltungen im Juni

Im Juni veranstaltet Marion Reinhardt auch wieder eine wunderbare Kräuter-Reise mit dem Titel "Vom Wildkräuterhof in den Klostergarten". Der Wildkräuterhof in Oberickelsheim ist ein wildes Pflanzenparadies. Bei einer Führung lernen Sie viele Kräuter in ihrer kulinarischen und medizinischen Vielfalt kennen. Für ein köstliches Wildkräutermenü, das zum Teil gemeinsam zubereitet wird, werden Blüten und Blätter direkt vom Feld gesammelt. Diese werden für Limonade, Wildkräutersalat, köstliche Aufstriche und Kräuterlasagne verwendet. Anschließend geht es weiter ins Kloster Oberzell bei Würzburg, wo der Heilkräutergarten besichtigen wird. 

Sonntag 18. Juni, 09.00 - 18.00 Uhr

Im eintägigen Seminar "Wildkräuter & Resilienz" geht es nicht nur um Kräuter, die gesund machen: Wildkräuter sind auch enorm widerstandsfähig. Unser Körper und unsere Seele auch – wenn sie nicht überbelastet werden. Wertvolle Impulse zur Stärkung unserer seelischen Widerstandskraft gibt Wolfgang Roth vom Institut für Resilienz. In traumhafter Natur rund um die Burg Hohenstein in Kirchensittenbach erfahren Sie wie sich ein gesundes Gleichgewicht finden lässt. Dazu wird der Körper mit Speisen aus Wildkräutern, die gemeinsam gesammelt und gekocht werden, gestärkt.

90 € (inkl. Kräuter-Mittagessen und Skript), Plätze begrenzt  - verbindliche  Anmeldung bis 15.6.2017 hier.

Sonntag, 25. Juni 10.00 – 17.00 Uhr

Weitere Informationen rund um die Welt der Kräuter finden Sie auf der Homepage der Kräuterexpertin Marion Reinhardt.