Tipp für das Osterwochenende: Fürth entdecken

Mit sechs Stadtführungen kann man sich das Osterwochenende spannend gestalten - und Fürth von verschiedenen Seiten kennenlernen.

Hinterhöfe Fürth 640 480

Wer am Osterwochenende spannende und neue Seiten der Kleeblattstadt entdecken will, kann an sechs unterschiedlichen Stadtführungen der Tourist-Information teilnehmen. Tickets sind direkt bei den Stadtführerinnen und Stadtführern am Treffpunkt der jeweiligen Tour erhältlich. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Achtung: Die Tourist-Information der Stadt Fürth selbst bleibt am Samstag, 31. März, geschlossen.

Fürth auf sechs unterschiedlichen Stadtführungen entdecken

Einen umfassenden Überblick zu den angebotenen Rundgängenam Osterwochenende gibt es im Internet unter www.fuerth.de/home/tourismus. Hier ein kurzer Überblick:

Freitag, 30. März 2018, 14 Uhr - „Bader, Pest und andere Plagen“
Treffpunkt: Kirche St. Michael, Kirchenplatz
"Die Zeit war gar schlecht und bös"...so ein Chronist über das Leben in Fürth im Jahr 1634. Widrige Umstände wie Epidemien und kriegerische Ereignisse sind Thema dieses Spaziergangs.

Samstag, 31. März 2018, 14 Uhr - „Reine Wahrheit oder faustdicke Lüge?“
Treffpunkt: Im Innenhof des Kulturforums, Würzburger Straße 2
Ob Wahrheit oder faustdicke Lüge, das müssen Sie bei dieser Lügentour durch die Kleeblattstadt herausfinden.

Samstag, 31. März 2018, 14 Uhr - „Kriminalmuseum: Tatort Fürth“
Treffpunkt: Kriminalmuseum (im Rathaus), Brandenburger Straße (Preis: 6 Euro, ermäßigt 4,80 Euro)
Durch das Kriminalmuseum im Rathaus (Eingang Brandenburger Straße) bekommen Besucher einen Einblick unter anderem in die Geschichte der Fürther Polizei oder in die Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei im Bereich Spurensuche.

Sonntag, 1. April 2018, 11 Uhr - „Blickpunkt Rathaus, Turm und Co.“
Treffpunkt: Rathaus, Eingang Königsstraße 88
Es geht durch das klassizistische Amtsgebäude, in den repräsentativen Sitzungssaal und auf den Rathausturm.

Sonntag, 1. April 2018, 14 Uhr - „Die Fürther Prachtpromenade“
Treffpunkt: Ecke Hornschuchpromenade / Luisenstraße
Der Weg führt von der Ecke Hornschuchpromenade und Luisenstraße in die Königswarterstraße und in die Hornschuchpromenade, die zu den schönsten Straßen in der Kleeblattstadt zählen.

Montag, 2. April 2018, 14 Uhr - „Die Altstadt und ihre Höfe“
Treffpunkt: Kirche St. Michael, Kirchenplatz
Viele versteckte und teils aufwändige Hinterhöfe gibt es bei dieser Führung  zu entdecken.

Der Eintritt pro Person beträgt sieben bzw. ermäßigt 5,50 Euro. Kinder bis zwölf Jahre in Begleitung Erwachsener erhalten freien Eintritt. 20 Prozent Ermäßigung für ZAC-Karten-Inhaber (gilt für bis zu zwei Personen).