Wirtschaft

Stadt und Landkreis Fürth bieten in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven für Unternehmen. Innerhalb der Europäischen Metropolregion Nürnberg sind sie ein attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort. Eine günstige Verkehrsanbindung und leistungsfähige Wirtschaftsstruktur, starke Kommunen und eine Region mit wachsender Bevölkerung sprechen für einen attraktiven Wirtschaftsstandort – mit einer lebendigen Geschichte. Von hier aus steuerten Grundig, Quelle und Carrera ihre Geschäfte, sind heute Playmobil, Kennametal, UVEX und Leonhard Kurz, Simba-Dickie Toys, A.W. Faber-Castell, Metz und Riegelein erfolgreich und international aktiv. Und die Sparkasse Fürth als Hausbank bietet den Unternehmen die nötigen Angebote, um zu wachsen und neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Nutzen statt besitzen - Profimaschinen mieten.

Handwerksbetriebe benötigen oft Geräte für einzelne Aufträge, die aber den Kauf einer Maschine nicht rechtfertigen. Dafür gibt es zahlreiche...

Weiterlesen

Druckvorstufe jetzt umweltfreundlicher.

Neue Technologien in der Druckvorstufe bei der Offsetdruckerei Herrmann in Zirndorf.

Weiterlesen

Fürtherin eröffnet Online-Shop für kurvige Frauen

Mit cubell erfüllte sich Franziska Bauer einen Traum: Ein Online-Shop mit Mode, die auch bei den Größen 42-54 trendy und bequem ist.

Weiterlesen

Bayerns beste (Jung-)Unternehmer von A wie Aquakultur bis Z wie Ziegelimperium

Im Umfeld der jährlichen UnternehmerKonferenz zeichnen die bayerischen Sparkassen heute in Nürnberg bereits zum 15. Mal die Gewinner des Bayerischen...

Weiterlesen

Im Gespräch: Peter Orth, Sparkasse Fürth, über die UnternehmerKonferenz

Die 15. UnternehmerKonferenz am 14.9.2017 ist die perfekte Plattform zum Wissensaustausch mit aktuellen Themen aus der Wirtschafts- und Arbeitswelt.

Weiterlesen
Archiv